Lavanttal

#24174 - Adelheid Kreuz / 11.Jh. / Stift St. Paul im Lavanttal

Lavanttal

Das Lavanttal wird nicht umsonst als das ''Paradies Kärntens'' bezeichnet: Die Lavant durchzieht das idyllische Tal vorbei an riesigen Mais- und Getreideanbauflächen, blühenden Obstwiesen, mächtigen Weingärten und beeindruckenden Wäldern.

Wandertouren sind für die ganze Familie geeignet und führen nicht selten auf die Saualpe oder die Koralpe. Für Jung und Alt besonders lustig ist die jährliche Eselwanderung auf die Saualpe.

Genusswanderer kommen auf dem Granitztaler Mostwanderweg zum Zug: Zahlreiche Almhütten und Buschenschanken entlang des Weges tischen neben regionalen Schmankerln, wie der Kärntner Kasnudel, auch frischen Most, eine Spezialität aus dem Lavanttal, auf.    

Seiner Tierliebe Ausdruck verleihen kann man mit einem Besuch des Streichelzoos Schildberger in Farrach, wo Ponys, Zwergziegen und Hasen nicht nur auf die jüngsten Besucher warten.

Modellflug-Fans können auf der Koralpe oder im Modellflieger - Club St. Andrä ihrem außergewöhnlichen Hobby frönen oder den Profis beim Fliegen zusehen.

Im Sommer genießen Badenixen die erfrischenden Badeseen St. Andrä und Lavamünd, sowie die zahlreichen Freibäder in der näheren Umgebung, während Pedalritter die Gegend auf dem Lavantradweg erkunden. Während einem Paragleit - Flug kann man einen Blick aus der Adlerperspektive auf die imposante Landschaft des Lavanttals werfen.

Der St. Pauler Kultursommer ist über die Grenzen Kärntens hinaus bekannt und lockt jährlich zahlreiche Besucher in das Lavanttal.

Ein Fixpunkt sollte ein Besuch des alljährlich im September stattfindenen Apfelfests in St. Georgen sein.

Auch im Winter überzeugt die Region mit einem umfangreichen Angebot: Vier Skigebiete, nämlich die Koralpe, die Weinebene, die Hebalm und das Klippitztörl, machen das Lavanttal zu einem Eldorado für Wintersportler.

Begeisterte Eisläufer finden das optimale Eis in der Eventhalle in Wolfsberg, wo sie auf viele Gleichgesinnte treffen.

mehr erfahren